Elternberatung – § 95 Abs. 1a AußStrG

 

Die Gestaltung und Neuorganisation der Elternschaft nach einer Trennung oder Scheidung ist eine große Herausforderung für das gesamte Familiensystem. Sich auf die Bedürfnisse, Befindlichkeiten und Entwicklungsnotwendigkeiten der Kinder im Hier und Jetzt zu konzentrieren, stellt eine der vielfältigen Aufgaben der Eltern im Trennungsgeschehen dar.

Im § 95 Abs. 1a AußStrG ist festgelegt, dass Eltern vor einvernehmlicher Scheidung dem Gericht zu bescheinigen haben, dass jene sich über die spezifischen, aus der Scheidung resultierenden, Bedürfnisse ihrer minderjährigen Kinder bei einer geeigneten Person oder Einrichtung beraten lassen zu haben.
Ich bin von der ExpertInnenkommission des Bundeskanzleramtes als geeignete Person für die Beratung von Eltern nach § 95 Abs. 1a AußStrG anerkannt worden.
Link zur BeraterInnenliste

Ich freue mich auf Ihren Anruf unter +43 664 24 08962 oder auf Ihre E-Mail unter office@mediation-gschwandtl.at.

Meine fachliche Vorgehensweise orientiert sich an den Qualitätsstandards und Empfehlungen des Bundesministeriums für Familien und Jugend (2013) sowie an meine beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen resultierend aus der mehrjährigen Tätigkeit in der Familien- und Jugendgerichtshilfe Steyr.

Folgende Beratungsinhalte – individuell auf Ihre Situation abgestimmt:

  • Bedürfnisse und das emotionale Erleben von Kindern in der Trennungssituation der Eltern
  • mögliche Reaktionen von Kindern in elterlichen Trennungs- und Scheidungssituationen
  • welche Verhaltensweisen und innere Haltung der Eltern entlasten Kinder in dieser herausfordernden Situation
  • Informationen zu einer kindgerechten Gestaltung der Kontaktregelung für die Zeit nach der Trennung sowie der Übergabesituation
  • Information zur Gestaltung des familiären Alltags nach der Trennungsphase

Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir.

Johann Wolfgang von Goethe

zum Kontaktformular